Wandgestaltung im Wohnzimmer trägt zu einem wohnlichen Ambiente bei

Das Wohnzimmer bildet häufig den Mittelpunkt des täglichen Lebens. Hier trifft sich die Familie, sitzt gemütlich beisammen und empfängt ihre Gäste. Der Wohnraum ist also gemütliches Familienzentrum und repräsentativer Empfangsraum gleichermaßen. Dabei spiegelt die Einrichtung, Dekoration und Wandgestaltung im Wohnzimmer Ihren persönlichen Stil wider. Dieser kann nüchtern und modern, klassisch, schlicht und zweckmäßig oder romantisch und verspielt sein. Unabhängig von Ihrem persönlichen Geschmack und Einrichtungsstil erreichen Sie eine harmonische Atmosphäre, wenn Möbel, Dekorationen und die Wandgestaltung aufeinander abgestimmt sind. Mit der Auswahl der Farben und der Art der Wandgestaltung nehmen Sie außerdem Einfluss auf die optische Wirkung des Raumes. Schmale Räume können quadratischer erscheinen, hohe Räume wirken niedriger und kleine Räume größer, wenn Sie die Möglichkeiten der Wand- und Farbgestaltung optimal einsetzen. Die Farben Ihrer Wände können zudem die Stimmung im Raum beeinflussen. Nicht zuletzt unterliegt die Raumgestaltung auch den jeweils aktuellen Trends.

Mittel zur Wandgestaltung im Wohnzimmer

Die kreativen Möglichkeiten und technischen Mittel zur Wandgestaltung im Wohnzimmer sind außergewöhnlich vielfältig. Die meisten Materialien harmonieren in unterschiedlicher Gestaltungsform mit allen Wohn- und Einrichtungsstilen. Viele Techniken und Materialien entfalten durch Kombination miteinander eine besondere Wirkung. Die bekanntesten Mittel zur Wandgestaltung im Wohnzimmer sind

  • gemusterte Tapeten
  • Raufaser und Prägetapeten in Kombination mit Farben
  • Putz
  • Holzverkleidungen
  • Wandverkleidungen aus Stein
  • Stuck
  • moderne Kunststoffmaterialien.

Mittel, die Sie ebenfalls sehr gut zur Wandgestaltung im Wohnzimmer einsetzen können, sind Wandtattoos, Spiegel, Bilder, Pflanzen und Regale. Accessoires wie Wandleuchten, Kerzenhalter zur Anbringung an der Wand, außergewöhnliche Wanduhren und andere Dekorationsgegenstände runden das Ambiente in Ihrem Wohnraum ab. Wenn Sie für die Arbeiten einen Maler beauftragen, berät dieser Sie gerne zum Thema Wandgestaltung.

Wohnzimmer optisch vergrößern mit gezielter Wandgestaltung

Mit der Auswahl von Farben, Mustern und Materialien beeinflussen Sie auch die optische Wirkung eines Raumes. Ein Kleiner Raum erscheint durch helle und kühle Farbtöne optisch größer, als er tatsächlich ist. Entscheiden Sie sich also für eine Wandgestaltung in Pastellfarben, sind insbesondere Blau-, Grau- und Grüntöne sowie ein blasses Lila ideal, um ein kleines Wohnzimmer geräumig erscheinen zu lassen. Einer schlicht weißen Gestaltung der Wände hingegen fehlt es unter Umständen an möglichen Kontrasten. Tapeten mit großen Mustern sollten Sie meiden, denn sie beengen die räumliche Wirkung. Varianten mit einem kleinen und dezenten Muster können besonders reizvoll erscheinen, wenn Sie sich auf eine Wand beschränken. Spiegel sind ideale stilistische Mittel, um kleine Räume größer erscheinen zu lassen

Die optische Wirkung der Wohnzimmerwände

Große Räume wirken durch dunkle Farben gemütlicher. Ein hoher Raum wirkt niedriger, wenn Sie die oberen Ränder der Wände etwa 20 Zentimeter breit in der Deckenfarbe streichen und erst darunter mit der Wandgestaltung beginnen. Im Gegenzug verleihen Sie einem sehr niedrigen Raum optisch mehr Höhe, wenn Sie sich für eine zweigeteilte Gestaltung der Wände entscheiden. Dabei sollte der obere Bereich über die Hälfte der Raumhöhe hinausgehen. Auch ein senkrecht verlaufendes Streifenmuster verleiht einem Raum mehr Höhe. Ein sehr schmaler Raum erscheint optisch breiter, wenn Sie die schmalen Wände mit einem waagerecht verlaufenden Muster, zum Beispiel einer waagerechten Streifentapete versehen. Auch eine Holzverkleidung mit waagerecht verlaufenden Paneelen verleiht dem Raum mehr Breite. Ist Ihr Wohnzimmer sehr lang, rücken die Stirnwände optisch etwas näher zusammen, wenn Sie sie in dunkleren Farben gestalten. Auch wandüberspannende Regale, Fototapeten und große, gerahmte Bilder tragen dazu bei, die Proportionen eines Raumes harmonischer zu gestalten.

Im Wohnzimmer einzelne Bereiche optisch abgrenzen

Eine unterschiedliche Wandgestaltung im Wohnzimmer ist ideal, um einzelne Bereiche im Raum abzugrenzen. Gestalten Sie die Wand hinter dem Sofa anders, als die übrigen Wände, zum Beispiel mit Natursteinen oder Verblendern, heben Sie damit die Ruhezone besonders hervor. Auch Wohn- und Essbereich erhalten durch eine unterschiedliche Wandgestaltung eine optische Trennung.

Werkzeug zum Malern

Das benötigen Sie für die Wandgestaltung im Wohnzimmer

Welche Materialien Sie für die Wandgestaltung im Wohnzimmer benötigen, hängt davon ab, für welche Techniken Sie sich entscheiden. Zum Tapezieren der Wände benötigen Sie

  • Tapeten
  • Tapetenkleister, evtl. Spezialkleister für Raufaser oder Vinyltapeten
  • Tapeziertisch
  • Quast
  • Tapetenbürste
  • Kantenrolle
  • Lot und Wasserwaage
  • einen Eimer zum Anrühren des Kleisters
  • wahlweise eine Kleistermaschine
  • eine scharfe Schere
  • Zollstock
  • Bleistift.

Wünschen Sie sich eine professionelle Wandgestaltung im Wohnzimmer und möchten dafür die Unterstützung eines Fachmannes in Anspruch nehmen, finden Sie über unser Suchformular mit nur wenigen Klicks passende Malerbetriebe.