Wandgestaltung im Schlafzimmer – Ideale Farben für eine harmonische Nachtruhe

Das Schlafzimmer ist der Raum, in dem Sie Ruhe und Entspannung suchen, um nach einer erholsamen Nacht frisch in den neuen Tag zu starten. Um die für erholsamen Schlaf notwendige ruhige Atmosphäre zu schaffen, sollten Sie auch die Wandgestaltung im Schlafzimmer entsprechend planen. Der Gedanke ist zwar naheliegend, dass Sie mit geschlossenen Augen schlafen und daher die Farben und Möbel im Schlafzimmer nicht sehen, doch wirken sich auch die Momente vor dem Einschlafen auf den Erholungseffekt aus.

Wirkung der Wandgestaltung im Schlafzimmer auf die Schlafqualität

Ein entspannendes Ambiente nimmt daher auch Einfluss auf Ihre Schlafqualität. Nicht zuletzt ist der erste Eindruck nach dem Aufwachen am Morgen mitentscheidend für einen schönen Start in den Tag. Wie die Farben in Ihrem Schlafzimmer wirken, das hängt auch von der Gesamtgestaltung des Raumes ab, also von den Möbeln, dem Bodenbelag oder der Farbe der Stoffe im Raum. Auch die Lage des Raumes im Haus trägt zur Wirkung der Farben bei. Befindet sich Ihr Schlafzimmer an der Ostseite des Hauses, erblicken Sie an schönen Sommertagen nach dem Aufwachen die Morgensonne. Möchten Sie diesen Eindruck genießen, sollten Sie sich für warme Wandfarben entscheiden, die das Sonnenlicht regelrecht einfangen. Wünschen Sie sich eher eine Dämpfung der morgendlichen Sonnenstrahlen, sind kühle Farben wie Türkis oder Blau für die Wandgestaltung im Schlafzimmer ideal.

Entspannende Farben im Schlafzimmer

Ideale Farben für die Wandgestaltung im Schlafzimmer verbreiten eine entspannende Atmosphäre. Dabei handelt es sich insbesondere um kühle Pastelltöne wie Blau, Grau oder Grün. Wenn Sie eher warme Farbtöne bevorzugen, sind auch gebrochene Weißtöne wie Vanille, Eierschale oder Pergamon oder Beige für das Schlafzimmer geeignet. Während kräftige Rot- und Orangetöne aktivierend und daher für die Wandgestaltung im Schlafzimmer ungünstig sind, kann eine rostbraun oder dunkelbraun gestrichene Wand zum Beispiel hinter dem Bett einen attraktiven Kontrast zu hellen Wänden bilden.

Ruhige Muster für die Schlafzimmerwände wählen

Da die Wände in Ihrem Schlafzimmer eine ruhige Atmosphäre ausstrahlen sollen, sind Tapeten oder kreative Wandgestaltungen mit einem ruhigen Muster ideal. Starke Farbkontraste im Muster sollten Sie dagegen meiden. Um einfarbig gestrichenen Wänden ein wenig Struktur zu verleihen, eignen sich weiße Stuckleisten sowie in einem abgetönten Farbton gestrichene Holz- oder Styroporleisten, die Sie in Form von Rahmen auf die gestrichenen Wände aufkleben können. Mit aufwendigen Mustern verzierte, breite Deckenleisten verleihen einfarbig gestrichenen Wänden im Schlafzimmer ebenfalls eine besondere Eleganz, ohne eine unruhige Atmosphäre zu verursachen. Ruhige und für die Wandgestaltung im Schlafzimmer ebenfalls ideale Muster entstehen durch die Anwendung von Wischtechniken im mediterranen Stil. Lieben Sie ein eher kühles und modernes Ambiente in Ihrem Schlafraum, eignet sich auch eine Wandgestaltung in Betonoptik. Die dazu notwendigen Effektfarben von bekannten Marken erhalten Sie im Fachhandel und in Baumärkten.

Mit der Wandgestaltung das Schlafzimmer optisch vergrößern

Den Zuschnitt und die Größe eines Schlafraums können Sie optisch beeinflussen, indem Sie gezielt bestimmte Farben für Ihre Wände auswählen. Greifen Sie in einem kleinen Schlafzimmer zu hellen und kühlen Farbtönen und verzichten Sie auf Muster. Helle und kühle Farbtöne erzeugen optisch Weite und Offenheit und lassen einen Raum dadurch größer erscheinen. Ein Raum mit niedriger Deckenhöhe erscheint höher, wenn die Decke in einem deutlich helleren Farbton gestrichen ist, als die Wände. Auch eine Bordüre in Form von breiten weißen Deckenleisten lässt das Schlafzimmer optisch höher erscheinen. Haben Sie ein Schlafzimmer mit hohen Decken, darf die Decke auch einen Ton dunkler sein, als das übliche Weiß. Mit allzu dunklen Farben ist jedoch Vorsicht geboten, da dunkle Decken auch eine erdrückende Wirkung erzeugen. Einem langen und schmalen Raum vermitteln Sie eine optisch breitere Wirkung, wenn Sie die schmalen Wände mit einem waagerecht verlaufenden Muster gestalten.

Materialien und Werkzeuge für die Wandgestaltung im Schlafzimmer

Für die einfarbige Wandgestaltung im Schlafzimmer benötigen Sie folgende Materialien:

  • Raufaser, Glasfaser- oder Strukturtapete
  • alternativ Flüssigraufaser oder einen Strukturputz zum Auftragen mit der Rolle
  • Spezialkleister für die jeweilige Tapete
  • Tapeziertisch
  • scharfe Schere
  • Tapetenbürste
  • Kantenroller
  • Lot und Wasserwaage
  • Eimer zum Anrühren des Kleisters
  • Wandfarbe
  • breite Farbrolle
  • Pinsel und schmale Farbrolle für Ecken und Ränder
  • bei Bedarf abgetönte Farbe oder Wandlasur
  • Tücher oder Schwämme für die Erstellung einer Wischtechnik.

Möchten Sie die Wandgestaltung im Schlafzimmer doch lieber einem Profi überlassen, finden Sie Malerbetriebe in Ihrer Nähe direkt auf dieser Seite. Um Angebote von Malern zu erhalten und zu vergleichen, füllen Sie einfach das Formular aus.